StartseitePhotovoltaikInformationenLeistungenJobsShopSolarthermieGeothermiePartnerÜber unsSitemap

Photovoltaik:

Service Hotspots

Ablesekarte

Abschreibung

Ausbau Potential

Daten-Fakten

Eigenverbrauch

Einspeisevergütung

Energiewende

Finanzierungssystem

Google-Maps

Investor-Beteiligung

Lexikon

Musterauswertung

Neuigkeiten

Nutzungsart

Solarzellen

Reinigung

Umsatzsteuer

Erneuerbare Energien

Oberpfalz

Niederbayern

Allgemein:

Startseite

Chatraum

E-Mail Angebot

Kontakt

Impressum

Links

Informationsabende

Aerial Photos Video

Nano Versiegelung

Sitemap

Vorzüge

BSW-Solarwirtschaft

aktuelle Einspeisevergütung

Aktuelle Daten von 2013

Die Einspeisevergütung für Strom aus Photovoltaikanlagen wird von Mai bis Juli jeweils zu Beginn des Monats um 1,8 Prozent gesenkt. Nach wie vor deuten die Zahlen darauf hin, dass der Zubau 2013 oberhalb des angestrebten Zielkorridors von 2,5 bis 3,5 Gigawatt liegen wird. Sicher ist das hingegen noch nicht, da für die Berechnung jeweils die Daten der letzten neun Monate genutzt werden. Im Zeitraum zwischen Juli 2012 und März 2013 wurden insgesamt fast vier Gigawatt zugebaut, womit der Zielkorridor schon in diesen neun Monaten überschritten wird. Allerdings gehen hier noch die Zahlen aus dem Jahr 2012 mit hohem Gewicht in die Prognose ein, in dem der jährliche Zubau ungefähr 7,5 Gigawatt betrug.

Degression verlangsamt sich

Die monatliche Degression der Einspeisevergütung betrug im Zeitraum November 2012 und Januar 2013 noch 2,5 Prozent, in den folgenden drei Monaten 2,2 Prozent. Die nun festgelegten 1,8 Prozent ab Mai bedeuten also eine erneute Verlangsamung der Degression. Zu beachten ist, dass eine monatliche Degression von einem Prozent auch dann zur Anwendung käme, wenn der Zielkorridor erreicht würde.

Photovoltaik Einspeisevergütung für Mai, Juni & Juli 2013

INBETRIEBNAHMEZEITPUNKT VERGÜTUNG IN CENT PRO KWH
BIS 10 KWP BIS 40 KWP BIS 1 MWP BIS 10 MWP
ab 01.05.2013 15,63 14,83 13,23 10,82
ab 01.06.2013 15,35 14,56 12,99 10,63
ab 01.07.2013 15,07 14,30 12,75 10,44

August 2013

Photovoltaik Einspeisevergütung 2013 – Tarife für Einspeisung von Solarstrom EEG 2013



Ab 01.09.2013

13,43* / 14,37** 12,74* / 13,64** 11,37* / 12,16** 9,30* / 9,95**

Ab 01.10.2013

13,06* / 14,06** 12,39* / 13,34** 11,05* / 11,89** 9,04* / 9,73**

Ab 01.11.2013

12,69*/ 13,75** 12,04* / 13,04** 10,74* / 11,63** 8,79* / 9,52**

Ab 01.12.2013

12,34* / 13,45** 11,70* / 12,76** 10,44* / 11,38** 8,54* / 9,31**

Vergütung

Einspeisevergütung für Solarstrom
Das Errichten und Betreiben einer Photovoltaik Solar Anlage in Deutschland ist sehr profitabel. Die aktuellen, attraktiven Vergütungssätze werden durch das Erneuerbare Energiengesetz (EEG) geregelt und sind für 20 Jahre staatlich garantiert.

Aktuelle Vergütung für eingespeisten Solarstrom

Solarstrom lohnt sich auch in Zukunft

Endlich stehen die Solarbranche und dabei speziell die Investoren für Photovoltaik-Anlagen wieder vor mehr Planungssicherheit: Anfang Juli hat der Bundesrat die Anpassung der Einspeisevergütung für Solarstrom verabschiedet. Danach erfolgt die Kürzung der Einspeisevergütung für das Jahr 2010 jetzt in zwei Stufen: Rückwirkend zum 1. Juli 2010 je nach Anlagetyp um 8 bis 13 Prozent und zum 1. Oktober 2010 für alle Anlagetypen um weitere drei Prozent.


Die maximale Größe für förderfähige Photovoltaik-Anlagen wird für Privathaushalte von 30 kWp auf 500 kWp erhöht. Für Phovoltaik-Anlagen auf Freiflächen steht jetzt fest, dass sie auch nach dem 1. Januar 2015 gefördert werden. Erweitert wird die Förderfähigkeit für Anlagen in Industrie- und Gewerbegebieten, an Seitenflächen von Autobahnen und an Schienenwegen. Allerdings entfällt die Förderung für Ackerflächen vollständig. Konkret sinkt damit die Einspeisevergütung von Anlagen auf oder an Gebäuden bis zu einer Größe von 30 kW von 39,14 Cent zum 1. Juli auf 34,05 Cent und zum 1. Oktober auf 32,88 Cent pro Kilowattstunde. Bei Anlagen von 30 bis 100 kW geht die Einspeisevergütung von 37,23 Cent zum 1. Juli auf 32,39 Cent und zum 1. Oktober auf 31,27 Cent pro kWH zurück. Wird die Einspeisevergütung wie geplant ab dem 1. Januar 2011 und in den Folgejahren erneut jeweils um neun Prozent gesenkt, ergeben sich für die von Privathaushalten meist installierten Anlagen mit weniger als 30 kW folgende dann jeweils 20 Jahre geltende Einspeisevergütungen: Für 2011 pro kWH nur noch 29,92 Cent, für 2012 gelten 27,22 Cent, für 2013 noch 24,78 Cent und ab 2014 nur 22,55 Cent. Im Vergleich zum Jahr 2009 wird die Förderung dann praktisch halbiert sein. Für potenzielle Investoren in förderfähige Photovoltaik-Anlagen sollte allein diese Aussicht Grund genug sein, möglichst schnell Geld in eine Solarstrom-Anlage zu stecken.

Anmerkung zur Einspeisevergütung:
Nicht der Staat also der Steuerzahler, auch nicht die Stromerzeuger, sondern jeder der Strom verbraucht bezahlt über seinen Stromverbrauch diese Vergütung.
Nur weil der Staat keinen Cent zur Förderung beisteuert ist sicher gestellt, dass dieses Gesetz 20 Jahre seine Gültigkeit behält.
Auf Ihrer Stromrechnung ist dies vermerkt.

» Idee | » Beratung | » Angebot | » Auftragserteilung | » Musterauswertung (PDF) | » Vorzüge | » Solarwirtschaft » Online Shop » Reinigung | » Hotspots


Partner: » 1 » 2 » 3 » 4 » 5 » 6 » 7 » 8 Wir informieren » Vorzüge | » Solarwirtschaft » www.photovoltaik-fachhaendler.de

Cloud

Ammerthal Auerbach Bach an der Donau Barbing Beratzhausen Bernhardswald Birgland Bodenwöhr Brennberg Bruck in der Oberpfalz Brunn Burglendenfeld Deuerling Dieterskirchen Donaustauf Duggendorf Ebermannsdorf Edelsfeld Ensdorf Etzelwang Fensterbach Freihung Freudenberg Gebenbach Gleiritsch Guteneck Hagelstadt Hahnbach Hemau Hirschau Hirschbach Hohenburg Holzheim am Forst Illschwang Infoabend Informationforum Informationsabend Investition Kallmünz Kastl Köfering Königstein Kümmersbruck Laaber Landkreis Altendorf bei Nabburg Lappersdorf Maxhütte-Haidhof Mintraching Mötzing Nabburg Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg Neukirchen-Balbini Neunburg vorm Wald Neusorg Neutraubling Niederbayern Niedermurach Nittenau Nittendorf Oberpfalz Obertraubling Oberviechtach Pechbrunn Pentling Pettendorf Pfakofen Pfatter Photovoltaik Photovoltaik Forum Photovoltaikanlagen Pielenhofen Poppenricht Regensburg Regenstauf Rentabilität Rieden Riekofen Schierling Schmidmühlen Schnaittenbach Schwandorf Sinzing Solarstrom Solarthermie Sulzbach-Rosenberg Sünching Tegernheim Thalmassing Ursensollen Vilseck Weigendorf Wenzenbach Wisent Wolfsegg Wörth an der Donau Zeitlarn ertragskiller hotspots photovoltaikanlage service


copyright: www.solarthermie-photovoltaik.de | Inhaber / Owner Hr. Alois Schollerer | Hafnersteig 11 a | 93051 Regensburg | Tel. ++49 0941-32523 | Handy Nr. 0176-70832422 | Alle angegebenen Firmen- und Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer Inhaber und dienen lediglich zur Identifikation und Beschreibung der Produkte. Alle Preise auf dieser Seite verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten.